2019 Boulen

Boulen statt Paddeln
Wanderabteilung des Wassersportvereins Rheine trotzt dem stürmischen Wetter


Das stürmische Wetter konnte den etwa 24 Wanderfahrern des Wassersportvereins Rheine (WSV) nichts anhaben, als sie sich am Vereinsheim trafen, um gemeinsam zu Boulen. Diese Veranstaltung soll das bisherige traditionelle Boßeln ablösen. Mit Glühwein, Kaffee, Tee oder Kakao wärmten sich die Teilnehmer bei ungemütlichen äußeren Bedingungen auf.

Nach hartem, spielerischen Kampf, verbunden mit einiger Regelkunde, die Bootshauswart Harald Lühring hervorragend vermittelt hat, beendeten die vier Mannschaften nach etwa 3,5 Stunden das Spiel. Alle Teams erhielten einen (Trost-) Preis, die Sieger je einen kleinen Pokal und eine Medaille.

Die Siegermannschaft mit Thomas Dierkes, Marita Josy, Tanja Dierkes-Tannheuser, Walter Nitsche, Irmgard Schepers und Heidi Voß (von links) freute sich über ihre Pokale.

Anschließend ging es zum Aufwärmen und Fachsimpeln ins Bootshaus, wo schon eine heiße Suppe auf die Wanderfahrer wartete. Man war sich einig, dass sich mit dem Boule-Spiel der Grundstein für eine neue Traditionsveranstaltung gelegt wurde.

Die Siegermannschaft mit Thomas Dierkes, Marita Josy, Tanja Dierkes-Tannheuser, Walter Nitsche, Irmgard Schepers und Heidi Voß (von links) freute sich über ihre Pokale.