2019 Generalprobe DM

Gelungener Test vor der DM im Kanumarathon
Vizeweltmeister Marcel Paufler dominiert


Der Test ist geglückt – der Wassersportverein Rheine (WSV) hat am vergangenen Wochenende die Generalprobe als Ausrichter der Deutschen Meisterschaften und der World Series im Kanumarathon geschafft. Insgesamt 30 Sportler - allesamt Marathon-Elite um den Vizeweltmeister Marcel Paufler – trafen sich zur Vorbereitung auf das Saison-Highlight auf der Ems.

Und so gab es in der Leistungsklasse über 25,3 Kilometer keine Überraschung. Paufler ließ nichts anbrennen und fuhr das Rennen von Anfang an vorne weg und kontrollierte die Konkurrenz. Seine Vorbereitung auf den kommenden Weltcup am letzten Maiwochenende in Oslo ist also aufgegangen.

Erfreulich für Lokalmatador Lasse Lausberg vom WSV ist, dass er zu diesem Weltcup für die U23-Nachwuchsmannschaft nominiert wurde, wie seine Trainer Carsten Lausberg und Reinhard Ross stolz bekanntgaben. „Er soll über die Short-Race-Distanz von 3,8 Kilometern mit zwei Portagen seine erste internationale Erfahrung im Feld der Topfahrer machen“, betont Ross, schränkt aber gleichzeitig ein, dass sein Start von der beruflichen Planung abhängt. Lausberg absolviert gerade seinen Bundesfreiwilligendienst. „Wir versuchen aber alles, um dabei zu sein“, verspricht er.

Für die Verantwortlichen des WSV war es aber noch ein zusätzlicher Test. Es ging um die Ausstattung des Steges. „Wir haben neue Stegplattformen, mit denen wir unseren vorhandenen Steg verlängert haben“, erläutert Carsten Lausberg. „Alles super gegangen!“ Die Aussagen von Teilnehmern, Trainern und Offiziellen ging sogar so weit, dass sie die Strecke insgesamt und die Gesamtorganisation nicht nur lobten. „Sie waren der Meinung, dass es im Moment niemanden anderes gibt in Deutschland, der solch gute Bedingungen vorzuweisen hat“, freuen sich Ross und Lausberg.

Nun geht es an die Vorplanungen der Landes- und Deutschen Meisterschaften sowie der ICF World Series im Kanumarathon, die am 11. und 12. Mai auf der Ems beim WSV stattfinden. 

 

Lokalmatador Lasse Lausberg wurde für die U23-Nachwuchsmannschaft nominiert, um beim Weltcup in Oslo zu starten.


Vizeweltmeister Marcel Paufler nutzte den Marathon auf der Ems als Vorbereitung für die nächsten Wettkämpfe und dominierte erwartungsgemäß die Konkurrenz.