2019 Kinderferienparadies

Jede Menge Spaß beim Wasserportverein Rheine
Eine Woche Kinderferienparadies für 40 Kinder

Etwa 40 Kinder haben jetzt eine tolle erste Ferienwoche am Wassersportverein Rheine (WSV) verbracht. Organisationsleiter Peter Nagelmann und sein Team aus der Frauen- und Wanderabteilung haben sich ein abwechslungsreiches und spannendes Programm für die Teilnehmer ausgedacht. Die zahlreichen freiwilligen Helfer hatten in diesem Jahr noch eine größere Aufgabe zu lösen also in den Vorjahren. „Binnen weniger Tage war unser Paddelangebot ausgebucht“, meint Nagelmann mit Blick auf die erfreulich hohen Anmeldezahlen, der mit seinem Team das Kinderferienparadies zum dritten Mal ausrichtet.

Nach einer Einführung und einigen Trockenübungen ging es recht schnell aufs Wasser. „Und wer sein Boot schon geradeaus halten konnte, für den gab es einen Geschicklichkeitsparcours, durch den die Kinder auch mehr Sicherheit bekommen haben“, erzählt er.

Beliebt war auch die Rutsche, auf der die kleinen Nachwuchspaddler mit ihren Booten unter großem Gejohle direkt in die Ems gerutscht sind. Mit zunehmender Bootsbeherrschung wurden die Ausflüge und Aktionen auch größer. Neben Staffelwettbewerben stand auch eine kleine Regatta auf dem Programm, das die ehrenamtlichen jugendlichen Helfer aus der Rennsportabteilung organisiert hatten. So konnten die kleinen Nachwuchspaddler einen Eindruck einer Regatta bekommen. Die Gewinner durften aufs Treppchen und bekamen eine Medaille, wie bei einer echten Regatta.


Am Donnerstag ging es zur Emstribüne in die Innenstadt. Dort wurden sie bereits von Stadtkämmerer Mathias Krümpel als Abgeordneter der Stadt Rheine erwartet. Er hatte ein Geschenk für sie dabei, das er stellvertretend an Peter Nagelmann überreichte. Im Gegenzug bekam er einen WSV-Wimpel.
Doch nicht nur Paddeln und Bootsbeherrschung standen auf dem Programm. „Auf dem weitläufigen Gelände am Bootshaus gab es Sport und Spiel für alle, die nicht paddeln wollten“, berichtet Nagelmann über das breite Angebotsspektrum.
Den Abschluss fand die Woche in einer gemeinsamen großen Tour zur Hohen Heide, wo es Eis für alle gab.
Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden mit der Aktion – und auch bei den Kindern kam die Woche super an.