2020 Glashauslauf

Dass sich das mitunter harte Ausdauertraining auf dem Asphalt und in der Gymnastikhalle sowie das Krafttraining im Fitnessstudio im Winter auszahlt, haben jetzt fünf Kanuten des Wassersportvereins Rheine (WSV) beim Glashaus-Lauf in Emsbüren bewiesen. Sie stellten sich dem Fünf-Kilometer-Rundkurs in den Gewächshäusern von Emsflower.

Mit der schnellsten Zeit seiner Altersklasse MJ U15, nämlich 22:31 Minuten, überquerte Jasper Nienhaus als Gewinner die Ziellinie. Kevin Rempel erreichte in seiner Altersklasse MJ U14 einen guten vierten Platz mit 25:15 Minuten, Eric Böckenhauer (MJ U15) kam mit 26:44 Minuten auf den 5. Platz und der jüngste WSVer, Justus Röttger (MJ U13), kam als Siebter ins Ziel mit 25:14 Minuten. Auch Trainer Christian Lüttmann ging bei den Männern an den Start. Mit seiner Zeit von 22:30 Minuten reichte es für ihn zum 10. Platz.

Ein bisschen Abwechslung vom normalen Training gibt es für die Nachwuchskanuten am kommenden Wochenende. Über die Karnevalstage geht es nämlich in den Harz, im besten Fall zum Skilanglauf, wenn die Schneeverhältnisse es zulassen; ansonsten gibt es ein Alternativprogramm.

Starteten für den WSV Rheine beim Glashaus-Lauf über fünf Kilometer: Jasper Nienhaus, Kevin Rempel, Justus Röttger, Christian Lüttmann und Eric Böckenhauer (von links).