2021 Bingoabend

Endlich wieder Bingo-Abend für die WSVer
Gemütlicher Abend der Frauenabteilung für alle Mitglieder


"Berta 3 – Gustav 50 – Ida 17" - gebannt lauschen etwa 30 Männer und Frauen der Stimme von Heidi Voß. Souverän liest die Frauenwartin des Wassersportvereins Rheine e. V. (WSV) die Zahlen auf den Kugeln vor, die ihr Bootshauswart Harald Lühring von seiner Handy-App abliest. Auf den Zetteln wird fleißig abgestrichen, einige haben sogar zwei Scheine vor sich liegen.

Vorbei sind die analogen Zeiten, in denen das Bingospiel ein wenig der Ziehung der Lottozahlen ähnelte, als sich die Kugeln in einer Trommel befanden, die mittels einer Handkurbel durcheinandergewürfelt wurden, bis eine "gezogen" wurde. Mittlerweile gibt es eine App, die diese „Ziehung“ übernimmt; die gezogenen Zahlen werden nicht nur aufgesagt, sondern zudem für alle sichtbar auf einen Beamer projiziert – bis das erlösende „Bingo“ einer glücklichen Mitspielerin oder eines Mitspielers ertönt. Kurz die Kugeln mit den Zahlen auf dem Schein verglichen, und schon verkündet Heidi Voß: "Ein gutes Bingo!" Strahlend nahmen die Gewinner dann ein Geschenk in Empfang.

Die Bingo-Abende haben Tradition beim WSV, mussten sich allerdings, wie so vieles andere auch, den Corona-Einschränkungen geschlagen geben. Umso froher war Heidi Voß, dass sie nach einem Bingo-Abend nur für die Frauen des Vereins nun so eine große Beteiligung aus allen Abteilungen verzeichnen konnte.

WSV-Frauenwartin Heidi Voß (stehend) lud zum Bingoabend – und etwa 30 Mitglieder aus allen Abteilungen waren der Einladung ins Bootshaus gefolgt.

>>> Vereinsnews