2018 Vierte Bezirksfahrt

Bei schönstem Winterwetter – los ging es bei -3 °C – starteten zehn Kanuten des Bezirks 9 die vierte Bezirksfahrt des Kanufahrtenjahres  in Warendorf. Vertreten waren neben dem Kanuverein Münster und dem Paddelclub Telgte auch der Kanu-Club Rheine und der Wassersportverein Rheine, alle ausschließlich in Einerkajaks unterwegs.

Abgesehen von der anfänglichen Kälte war das Wetter den Wanderfahrern wohlgesonnen: Es blieb durchgehend niederschlagsfrei, der Wind unterstützte von hinten und die Sonne ließ sich des Öfteren und für längere Zeit sehen, so dass die Temperaturen zum Nachmittag gut erträglich wurden. Besonders reizvoll an der Strecke sind außer der abwechslungsreichen Natur die Schwallwasserabschnitte, auf denen das Wasser aufgrund des etwas größeren Gefälles ein bisschen „unruhiger“ ist. Einer dieser Abschnitte ist mit einzelnen Felsbrocken besonders schön renaturiert worden, wobei diese Stelle sonst auch gerne zum Umtragen und Pause machen genutzt wird, dies ist problemlos möglich.

Ziel der knapp 18 Kilometer langen Tour war nach knapp drei Stunden das Vereinsheim des Paddelclubs Telgte, wo die Gäste sehr freundlich mit verschiedenen Suppen, Kaffee und Tee versorgt wurden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung war und dass es richtig war, sich bekl- eidungstechnisch gut ausgestattet - nicht von den morgendlichen Minusgraden abschrecken zu lassen.

Reizvoll an der Strecke sind die Schwallwasserabschnitte, auf denen das Wasser etwas „unruhiger“ ist.